26 - 05 - 2017

Aktuell: "Berne bringt ..." Konzerte 2017

Berne bringt ... Das besondere Konzert -- Musik erleben in der Konzertkirche Warfleth

"BERNE BRINGT ..." ist eine Veranstaltungsreihe der Gemeinde 27804 Berne.

KONZERTKIRCHE WARFLETH, 27804 Berne-Warfleth, Deichstraße 120

ORGANISATION: Reinhard Rakow, tel. 04406 - 92 00 46, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bild oben: zum Vergrößern klicken

Am Ende dieser Seite finden Sie einen pdf-Button, über den Sie das ausführliche Programm 2016 anzeigen bzw. ausdrucken können.

1. Aktuelle Agenda 2017

2. Karten

3. Konzept

4. Reaktionen

 

1. AKTUELLE AGENDA 2016, 2017


Zweites Warflether Liederpfingsten

SO 04. Juni 2017, 18:30: "Heine-Lieder"

MO 05. Juni 2017, 18:30; "An die ferne Geliebte"

Benjamin Appl, Bariton & James Baillieu, Klavier

Sonntag: Schubert "Schwanengesang (Heine)", Schumann "Dichterliebe", sowie Lieder von Mendelssohn-Bartholdy, Grieg u.a.
Montag: Beethoven "An die ferne Geliebte", Schubert "Schwanengesang (Reilstab)", Muhly "The last letter", sowie weitere Lieder von Schubert.  

Foto Benjamin Appl: © Lars Borges/Sony Classical      


Die Nummer Eins: kultiviert, sinnbewusst und wohlklingend

„In der neuen Generation der Liedsänger führt er das Feld an", befindet das britische Gramophone Magazin. „Kultiviert, sinnbewusst und wohlklingend" gestalte er seine Lieder, urteilte das Hamburger Abendblatt zu einem Auftritt in der Laieszhalle. Andere schwärmen abwechselnd vom „neuen Fischer-Dieskau" oder einfach nur vom „neuen Stern am Baritonhimmel". Die Rede ist von dem jungen deutschen Bariton Benjamin Appl, der mit seinen Liederabenden, Konzerten und Opernauftritten Publikum und Kritik gleichermaßen begeistert. Gemeinsam mit seinem Londoner Pianopartner James Baillieu gestaltet Appl das diesjährige „Zweite Warflether Liederpfingsten" im dortigen Kirchlein am Deich -- am Pfingstsonntag mit Liedern auf Texte von Heinrich Heine, am Montag mit Liedern zum Thema „An die ferne Geliebte" (Beginn jeweils 18:30).

Schubert-Preis, ECHO Rising Star und Gramophone Award

Appl, ehedem Mitglied der Regensburger Domspatzen, beendete ein BWL-Studium erfolgreich und schloss seine Gesangsstudien an der Hochschule für Musik und Theater München sowie der Guildhall School of Music & Drama in London mit Auszeichnung ab. Wesentlich beeinflusst wurde er von Dietrich Fischer-Dieskau, der Legende des Lied-Gesangs, dessen letzter Schüler er war. Wichtige Impulse verdankt er großen Musokern wie Graham Johnson, Gerald Finley, Brigitte Fassbaender, Christian Gerhaher und Thomas Hampson. 2012 erhielt Appl den Schubert-Preis der Deutschen Schubert Gesellschaft. 2014 kürte ihn die BBC zum „New Generation Artist",  2016 gewann er den Gramophone Award, und in der Saison 2015/16 gab er als „ECHO Rising Star" Liederabende in Europas wichtigsten Konzertsälen wie dem Concertgebouw Amsterdam, dem Wiener Konzerthaus, der Philharmonie Paris oder dem Barbican Centre London. Im Mai 2016 unterzeichnete Benjamin Appl einen langfristigen Exklusiv-Vertrag mit Sony Classical. Im September desselben Jahres feierte er mit  Brahms' „Triumphlied" sein Debut in der Royal Albert Hall. Seine Liederabende sind regelmäßig in bedeutenden Konzerthäusern wie Wigmore Hall, Carnegie Hall und bei der Schubertiade in Schwarzenberg und Hohenems zu hören, wobei er von so namhaften Pianisten wie Graham Johnson, Malcolm Martineau, Helmut Deutsch und Martin Stadtfeld begleitet wird.  Seit Herbst 2016 unterrichtet Appl Gesang an der Guildhall School London.
Seinen aus Südafrika stammenden Klavierbegleiter James Baillieu, Professor für Liedbegleitung in London,  bezeichnete der Daily Telegraph als „eine Klasse für sich". Baillieu ist Preisträger des Borletti-Busoni Trusts und Gewinner des Geoffrey Parsons Memorial Trust Awards.

Lieben, Sehnen und Sterben: Schwanengesang und Dichterliebe, „An die ferne Geliebte" und „The Last letter"

Für die Heine-Lieder des Pfingstsonntagskonzerts hat Appl schwerpunktmäßig  Werke von Franz Schubert („Schwanengesang") und Robert Schumann („Dichterliebe") ausgewählt. Daneben stehen selten aber wunderschön zu hörende, dem romantischen Ideal innig verhaftete Lieder von Felix Mendelssohn-Bartholdy, dessen Schwester Fanny, von Edvard Grieg und Artur Rubinstein.
Das Montagskonzert legt den Fokus auf Ludwig van Beethovens Zyklus „An die ferne Geliebte" und Schuberts „Schwanengesang"-Lieder zu Gedichten von Ludwig Reilstab. Neben weiteren Schubert-Liedern wie „Der Wanderer" führen die Musiker dann auch einen Appl gewidmeten Liederzyklus des amerikanischen Star-Komponisten Nico Muhly auf, der unter dem Titel „The last letter" Lieben und Sehnen in Feldpostbriefen des Ersten Weltkriegs zum Thema hat.

Liedgesang mit Spitzenklang

Nach dem „Liederpfingsten"-Auftakt im letzten Jahr leistet „Berne bringt ..." damit einen weiteren hochkarätigen  Beitrag zu Erhalt und Pflege der Liedkunst. Dass es, wie Appl jüngst in der Süddeutschen Zeitung monierte, kaum noch Orte gibt, an denen regelmäßig Liederabende veranstaltet werden, trifft auf Warfleth und seine für Liedgesang so überaus günstige Kirche am Deich also nicht zu:  einer der Gründe, warum Appl Warfleth bereits zum zweiten Mal beehrt. Schon 2016, an Schuberts Geburtstag, dem 31. Januar, gastierte er in der Konzertkirche Warfleth, um die „Winterreise" zu singen -- und mit atemberaubend geschmeidiger Tongestaltung und Farbgebung, exzellenter Phrasierung und bezwingender Präsenz sein Publikum restlos zu begeistern.



DIE DATEN AUF EINEN BLICK:

Zweites Warflether Liederpfingsten
Sonntag, 04. Juni 2017, und Montag, 05. Juni 2017,
Beginn jeweils 18:30 Uhr
Einlass jeweils 17:30 Uhr
Eine Pause

Konzertkirche Warfleth, Deichstr. 120, 27804 Berne-Warfleth

Parken: Bauernstraße, Warflether Helmer, Zollstraße
(An der Deichstraße selbst sollen im Bereich der Kirche (20-er-Zone) keine Fahrzeuge abgestellt werden, um Probleme mit Linienbussen, Rettungsfahrzeugen und landw. Gespannen von vornherein zu vermeiden.)

Benjamin Appl, Bariton, und James Baillieu, Klavier
Sonntag: Heine-Lieder von Schubert (Schwanengesang Teil 2), Schumann (Dichterliebe), Mendelssohn-Bartholdy, Hensel, Grieg und Rubinstein
Montag: Lieder von Beethoven (An die ferne Geliebte), Schubert (Schwanengesang Teil 1 u.a.m.) und Muhly („The Last Letter")

Platzvergabe nach Bestelleingang
Ein Konzert von „Berne bringt ...", Veranstalter: Gemeinde 27804 Berne, Organisation und künstlerische Leitung: Reinhard Rakow

Platzbestellung und Infos:
Reinhard Rakow, tel. 04406-920046, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.reinhardrakow.


ABGESAGT WG. KRANKHEIT   DO 04.05.17
18:30    Bremer Barock Consort
Ltg: Detlef Bratschke   
Motteten und Madrigale des Frühbarock


SO 25.06.17
18:30    Slav Simeonov, Klarinette
Elena Kassmann, Klavier  Hristo und Bo Yotzov, Poulenc, Chausson u.a.

NEU!
SA 12.08.2017, 19:30
TELEMAN(N)DOLIN
Blockflöten- u.Mandolinenkonzerte von Telemann und Zeitgenossen
- Elisabeth Champollion, Blockflöten
- Alon Sariel, Mandoline, Laute und Leitung
- Concerto Foscari


SO 10.09.17
17:00    Assia Cunego, Harfe       

* SO 15.10.17
17:00    Ida Bieler, Violine
James Maddox, Klavier   
Bach: Sonaten 2, 3, 4
Brahms: 1. Sonate G-Dur
Schumann: 3. Sonate a Moll, 2. Sonate d Moll

* SO 19.11.17
17:00    Asasello-Quartett
Rostislav Kozhevnikov und
Barbara Kuster, Violinen
Justyna Sliwa, Viola
Teemu Myöhänen, Cello   
Janacek, Schönberg, Schostakowitsch, Schubert

*SO 17.12.17
17:00    Nina Tichman, Klavier
 Beethoven „Drei letzte Sonaten"

*konzert in drei teilen

------------

 

2. KARTEN

Normalfall ist die Vergabe der Plätze über Telefon und Mail. Nach Überweisung des Eintrittspreises wird dem Besteller in einer Mail die Platznummer des für ihn fest reservierten Platzes mitgeteilt.  Einige Karten gelangen an Vorverkaufsstellen. Dortige Kartenkäufer sind gut beraten, umgehend telefonisch (04406-920046) oder per Mail um Zuweisung einer Platznummer zu bitten.

Vorverkaufsstellen:

BRAKE

Tierarztpraxis Dr. Ursula Gässlein, Stedinger Landstr. 92, Brake-Kirchhammelwarden

ELSFLETH

Buchhandlung Leselust

OLDENBURG

Buchhandlung Libretto

---------------------------

3. KONZEPT

"Berne bringt" wird veranstaltet von der Gemeinde Berne und betreut von Reinhard Rakow. Die Konzerte finden statt in der als Konzertkir4che genutzten "Deich-" oder "Schifferkirche" St. Marien. Die Warflether Konzerte punkten mit hohem Niveau der Programme und der Interpreten; überdies sind die meisten Konzerte einzigartig auch insofern, als sie eigens und ausschließlich für Warfleth konzipiert wurden. Was man in Warfleth erlebt, wird anderswo nicht geboten. "Berne bringt ..." zeichnet sich aus durch außergewöhnliche Programminhalte, hochkarätige Interpretationen und niedrige Preise. Es vermittelt die Bekanntschaft mit Weltstars "zum Anfassen" auch bei schmalem Geldbeutel.

Der Eintritt für Schüler, Studenten und Erwerbslose ist frei.

-----------------------

4. REAKTIONEN

"Berne bringt ... "

in der taz

http://www.taz.de/!157889/

im WESER-KURIER

http://www.weser-kurier.de/region/die-norddeutsche_artikel,-Weltstars-zum-Anfassen-_arid,1061902.html

und im NWZ-Feuilleton

http://www.nwzonline.de/kultur/ausgedehnte-feier-am-warflether-weserdeich_a_14,7,2966445096.html

 

„Musik am Weserdeich:
Eine wirklich unerhörte Sache!"

Nordwest-Zeitung 19.05.2014
Musik
Ausgedehnte Feier am Warflether Weserdeich
von Horst Hollmann

Natürlich gelingt auch Reinhard Rakow nicht die Quadratur des Kreises. Aber der Schriftsteller und Kultur-Organisator aus Berne in der Wesermarsch stellt zumindest etwas in dieser Richtung auf die Beine. Er betreut und belebt seit sechs Jahren in der Konzertkirche Warfleth am Weserdeich eine Musikreihe. Die ist einerseits kein Geheimtipp mehr, weil fast immer alle 150 Plätze besetzt sind und Kenner selbst aus Berlin, Hamburg oder Frankfurt kommen. Andererseits aber ist sie eben doch ein Geheimtipp, weil die Programme und die Nähe zu Künstlern und Werken so ungewöhnlich sind.

(...)  Musik am Weserdeich: Eine wirklich unerhörte Sache!
http://www.nwzonline.de/kultur/ausgedehnte-feier-am-warflether-weserdeich_a_14,7,2966445096.html

Nordwest-Radio 08.03.2014
Klassikwelt
Wolfgang Stapelfeldt   
"Berne bringt ...", unter dieser Überschrift findet in der kleinen Konzertkirche am Warflether Deich auch 2014 eine ungewöhnliche klassische Konzertreihe statt ... die klassischen Konzerte in Warfleth, mit ihrem  gewohnt hohen Niveau der Interpreten und Programme ...
http://www.radiobremen.de/nordwestradio/sendungen/klassikwelt/reinhard-rakow100.html
                            

„Die kleine Warflether Kirche — gleichsam im Niemandsland — ist ein wunderbarer Ort zur Kontemplation. Sie vermittelt so ein wohliges und beruhigendes Gefühl von Weltabgeschiedenheit. Dank für ein erbauliches Konzert!"                   
Ein Konzertbesucher aus dem Ammerland

 

"Glockengleich!"                    
Ein Konzertbesucher aus Bremen