24 - 06 - 2018

18. Februar 2017

Reinhard Rakow
Atempause
    (Stell dir vor, du wachst auf und bist tot.)


Stell dir vor, dein Atmen pausiert
mag sein, ein Wassertropfen
hat sich in deinem Hirn verirrt,

Nichtsein, wobei in blauer Schärfe
ganz weit und wild und still
des Lebensfilms Licht Schatten werfe,

mag sein, ein Molekül
hat seine Ionen falsch gebunden
so daß dein Atem enden will,

urplötzlicher Druckabfall.
Grenzgeher aus dem Lot
chemischer Betriebsunfall,
sein Fortgang ist dein Tod.